Kinderstück 2018

Meffi, der kleine feuerrote Teufel

Ein Bühnenstück von Doris Jannausch für Kinder ab 5 Jahren - für die Bühne bearbeitet von Marc Gruppe
Aufführungsrechte: VVB Vertriebsstelle und Verlag Deutscher Bühnenschriftsteller und Bühnenkomponisten GmbH - Norderstedt


Der liebenswert verschrobene Erfinder Markus Funke lebt mit seiner Haushälterin Frau Reschke und deren Tochter Annettchen in einem gemeinsamen Haus am Waldrand.

Heimlich ist Markus in Frau Reschke verliebt,aber viel zu schüchtern, ihr das auch zu sagen.

Eines Tages gelingt ihm eine ganz besondere Erfindung, und plötzlich stehtein leibhaftiges kleines Teufelchen im Raum:
Meffi Stofeles.
Und der beschließt, erst einmal bei Markus zu bleiben und in die Schule zu gehen,um lesen und schreiben zu lernen.

Damit beginnt ein furios-witziger Reigen, in dem Markus die Anwesenheit des kleinen Teufelchens erklären muss, und in dem Meffi sich der Versuche seiner Verwandtschaft erwehrt, ihn wieder zurück zu holen.

Premiere: 24. November 2018 um 19 Uhr (Kurtheater)


Sommerstück 2018

Mörder mögen's messerscharf

Ein kriminalistisches Lustspiel von Christine Steinwasser
Aufführungsrechte beim Deutschen Theaterverlag Weinheim

 

 

Irgendetwas ist faul im Hause Herrschershausen:
Der Baron Ansgar wurde bereits gestern ermordet.

Seine Angehörigen machen sich große Sorgen und versuchen die Tat aufzudecken indem sie nach Antworten suchen.
Die Aussagen der Baronin, des Verwalters und der Tanten sind leider ebenso wenig hilfreich, wie die der hiesigen Polizei.

Mit viel Witz und Verstand versucht schließlich das Gute zwischen Lügen, Liebe, Hass und Spuk, das Böse zur Strecke zu bringen. Dabei verdichtet sich langsam das Netz der Indizien um die Verdächtigen.


Kinderstück 2017

Morgen, Findus, wird's was geben

von Sven Nordqvist,
für die Bühne bearbeitet von Dagmar Leding

Aufführungsrechte beim Verlag für Kindertheater Weitendorf, Hamburg



Man soll nie zu viel  versprechen. Sonst geht es einem am Ende wie dem alten Pettersson. Seit der seinem Kater nämlich vom Weihnachtsmann erzählt hat, hat Findus nur noch einen Wunsch:

Der Weihnachtsmann soll auch zu ihm kommen.

 

Klar, dass Pettersson ihn nicht enttäuschen möchte. Im Tischlerschuppen geht es denn auch hoch her in den nächsten Tagen. Da wird gezeichnet und gesägt, gehämmert und gebohrt.

Dass trotzdem alles ganz anders kommt, als Pettersson geplant hat, kann nur daran liegen, dass manchmal Dinge geschehen, die man einfach nicht erklären kann…

 


Eine lustige und besinnliche Weihnachtsgeschichte
für Groß und Klein.

 

 


Sommerstück 2017

Wie wär's denn, Mrs. Markham ?

Komödie von Ray Cooney und John Chapman
Uraufführung: Theatre Royal Brighton, 17.10.1971

 

 

Kinderbuchverleger Philip Markham lebt ein ruhiges Leben – bis er sich von seinem Freund Henry überreden lässt, ihm sein Schlafzimmer für einen Seitensprung zu überlassen.

Gewollte und erfundene Affären und eine überraschend bei ihrem Verleger auftauchende Erfolgsautorin bringen das Tür-auf-Tür-zu-Karussell in Gang.

Wenn dann die falsche Person zum unpassenden Moment auftaucht, schraubt sich die Verwicklungsspirale immer schneller, bis am Ende auf einmal wieder der alte, geordnete Zustand erreicht ist.